Über La Diagonela

ün’experienza unica!

Gründung & Vision

Die Engadin La Diagonela wurde aus der Vision geboren, das touristische Potenzial der Region mit einem Top-Event zu stärken. Persönlichkeiten aus Sport, Politik und Tourismus vereinten ihre Kräfte, um im Januar, einem Monat mit wenig großen Veranstaltungen, ein Langlaufereignis ins Leben zu rufen. Als die Jizérska Padesàtka 2014 wegen Schneemangels ausfiel, sah das neu gegründete Komitee der Engadin La Diagonela seine Chance. Mit Einsatz und Fachwissen gelang es, kurzfristig ein Rennen von internationaler Bedeutung zu organisieren. Dieses Engagement spiegelt die Kernwerte der Veranstaltung wider: Ambition, Gemeinschaft und die Bereitstellung eines unvergesslichen Sporterlebnisses.

Das Rennen & seine Strecken

Jährlich am dritten Januarwochenende nimmt die Engadin La Diagonela die Teilnehmenden mit auf eine eindrucksvolle Reise durch das winterliche Engadin. Mit Strecken, die über malerische Pfade von Pontresina bis Zuoz führen, bietet das Rennen für jeden Langlaufenthusiasten etwas. Die La Diagonela mit 55 km ist das Herzstück, ergänzt durch La Pachifica und La Cuorta, welche auch für Familien und Kinder geeignet sind. Die Streckenführung und der Zieleinlauf in Zuoz, gelobt von Profis und Amateuren, tragen zur Einzigartigkeit des Events bei und stärken das Profil der Region als vorrangige Langlaufdestination. Seit 2024 gibt es mit La Sfida ein Rennen in freier Technik.

Ein Event von Weltklasse

Die Einbindung in die Ski Classics Serie katapultierte die La Diagonela auf das internationale Podium des Langlaufsports. Die Teilnahme der weltbesten Langstreckenläufer sichert der Veranstaltung eine umfangreiche mediale Präsenz, die durch lokale Fernsehstationen wie Tele Top und durch Ausstrahlungen in Radio und Fernsehen während der Eventwoche unterstützt wird. Die Expansion der Serie um das Skating-Rennen La Sfida verspricht eine weitere Attraktion für das Publikum und Athleten. Durch diese Entwicklungen wird nicht nur die sportliche Bedeutung des Events gefestigt, sondern auch die Sichtbarkeit der Sponsoren und die wirtschaftliche Vitalität der Region gestärkt.

Organisations-komitee

Mitglieder anzeigen

Einmalige Möglichkeiten

Internationale Präsenz

Die Engadin La Diagonela zieht mit ihrer Aufnahme in die prestigeträchtige Ski Classics Serie Langlaufbegeisterte aus aller Welt an. Die weltweite Übertragung der Rennen, darunter auch der berühmte Vasaloppet und Marcialonga, verleiht dem Event eine globale Bühne. Durch die Anwesenheit der besten Distanzläufer gewinnt La Diagonela an internationaler Ausstrahlung und bietet Hobbyathleten die Chance, sich mit Weltklasse-Sportlern zu messen, was die internationale Präsenz des Engadiner Langlauf-Events unterstreicht.

Erfahrungen der Teilnehmer

Was unsere bisherigen sagen

Ramun Ratti (OK-Präsident)

«Seit dem Start der La Diagonela ist die Engadin La Diagonela eine Veranstaltung mit unglaublich viel Herzblut und Emotion. Es ist toll anzuschauen wie wir jedes Jahr als Veranstaltung wachsen konnten und uns ständig entwickeln. Weiter sind wir ständig bestrebt, unseren Sportlerinnen und Sportler das bestmögliche Erlebnis zu bieten in einer einmaligen Landschaft. Wir alle freuen uns riesig auf die 11. Austragung!»

Steivan Pitsch (Teilnehmer)

«Der Januar im Engadin, das sind die besten Zeiten. Auf den Brettern, die die Welt bedeuten, sinnvoll still die Landschaft an einem vorübergeht. Die Diagonela wiederholt sich zum 11. Mal im Leben. Ewig jung ist nur die Fantasie; was sich hier und dann hat begeben, das allein veraltet nie.»

Kasper Stadaas (Sieger 2022)

«Wenn ich auf die Saison zurückblicke, sticht La Diagonela wirklich als eines der epischsten Rennen hervor. Das Engadin ist wie eine kuschelige Decke inmitten dieser hohen Berge. Die Strecke führt durch idyllische Orte wie Celerina, Pontresina, Val Roseg und nicht zuletzt St. Moritz mit all seinem Ruhm und seiner Pracht. Diese coolen „Checkpoints“ machen es leicht, das lange und harte Rennen in kleine Ziele aufzuteilen. Der Zieleinlauf im Dorf Zuoz bietet eine Atmosphäre wie kaum ein anderer Ort. Das Gefühl, als Erster die Ziellinie zu überqueren und die vielen jubelnden Menschen auf dem Dorfplatz zu sehen, möchte ich bei der 11. Austragung unbedingt wiederholen. Ich werde bei meinen Vorbereitungen an diesen Moment denken und ihn als Motivation für meine Trainingseinheiten nutzen.»

Jan Seibert (10 x Teilnehmer)

«Ich freue mich auf die 11. Austragung und trainiere bereits darauf hin (auch im schneefreien San Diego) wie wenn es mein erster Lauf wäre ... aber es wird meine 11. La Diagonela sein!!»

Adrian Ringenbach (Teilnehmer)

«Als Langlaufquereinsteiger begeisterte mich die La Diagonela 2022 - mein erster Volkslauf überhaupt - von Beginn weg: Einerseits spürt man die Professionalität und Wichtigkeit des Laufes aufgrund der Fernsehübertragung, dem Countdown vor dem Start und dem motivierendem Publikum bei den Dörfern. Anderseits ist die La Diagonela mit nur 3 Startwellen sehr familiär und man vergisst z.B. im abgeschiedenen Val Rosegg - wenn man nur noch mit 3-5 gleichgesinnten auf der Loipe ist - den Renncharakter für kurze Zeit und geniesst auch einfach mal die schöne Streckenführung.»

Per-Anders Benthin (Sponsor)

«TRANSWAGGON ist stolz langjähriger Official Partner der Engadin La Diagonela zu sein. TRANSWAGGON teilt die Werte der Engadin La Diagonela und will insbesondere die Freude am Langlaufsport vom Hobbysportler zum Leistungssportler weitergeben. Gemeinsam mit der Engadin La Diagonela freuen wir uns auf die 11. Austragung und auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit.»